Infos zum DSL-Zugang für WLAN

 

Wenn man vorhat, sich einen Internetzugang zuzulegen, so stehen eine Reihe von Entscheidungen an, selbst wenn man einmal voraussetzt, dass Internetzugang dasselbe ist wie DSL Zugang ins Internet. Das ist nämlich keineswegs der Fall. So kann ein Internetzugang etwa auch mithilfe von Kabel Internet, von DSL via Satellit oder mit mobilem Internet realisiert werden. Aber gehen wir jetzt einmal von der einfachen Rechnung aus: Internetzugang = DSL Internetzugang.

Welche Entscheidungen sind dann zu treffen, wenn man einen DSL Zugang besitzen möchte? Schaut man sich an, durch welche Komponenten solch ein Internetzugang definiert ist, so stößt man auf Komponenten wie den DSL Tarif, die DSL Hardware und die DSL Geschwindigkeit. Die vielleicht wichtigste Frage ist beim DSL Internetzugang die nach der DSL Geschwindigkeit. Die Geschwindigkeit kann je nach DSL Anschluss nämlich sehr unterschiedlich sein. Die DSL Geschwindigkeit, die man als Bestandteil beim DSL Internetzugang bucht, liegt heute zwischen den Polen von einem Megabyte pro Sekunde im Datendownload und bis zu 50 Megabyte pro Sekunde. Das lässt erahnen, dass zwischen Internetzugang und Internetzugang mittlerweile Welten liegen. Würde man etwa einen Spielfilm als Videodatei aus dem Netz laden (etwa 700 Megabyte), so würde das mit einem DSL 1000 enthaltenden Internetzugang etwa 93 Minuten dauern; bei DSL 16000 würde sich die Zeit auf sechs Minuten reduzieren. 

Sie werden sich bei Ihrem Internetzugang also ansehen müssen, was genau Sie im Internet vorhaben, um dann zu beurteilen, welche DSL Geschwindigkeit Sie benötigen. Wenn Sie genau wissen, welche DSL Geschwindigkeit Sie benötigen, bleibt noch die Frage, für welche DSL Geschwindigkeit denn DSL Verfügbarkeit besteht. Sie können sich noch so sehr einen DSL Zugang ins Internet mit DSL 16000 wünschen: Sollte die technische Infrastruktur an Ihrem Standort nicht passen, so müssen Sie eventuell von Ihren Plänen Abschied nehmen. Neben der DSL Geschwindigkeit gehören weitere Komponenten zum Internetzugang. Eine davon ist der DSL Tarif. Begreift man ihn beim DSL Internetzugang im engeren Sinne als reine Zahlungsweise für den Aufenthalt im Internet, gibt es heute quasi nur noch einen Tarif: die DSL Flatrate. Als weitere Tarife für den Internetzugang können allerdings Film-Flatrates oder IPTV-Flatrates (Internet-TV) verstanden werden. Schließlich bleibt beim DSL Zugang ins Internet die Frage, welche DSL Hardware man bevorzugt. Hier stehen beim Internetzugang etwa das DSL Modem, der DSL Router und der DSL WLAN Router zur Auswahl. Das Modem schließt EIN Gerät ans Internet an, der Router gleich mehrere und der WLAN Router gleich mehrere kabellos!